• Eatery Berlin Eatery Berlin

  • About
  • Leistungen
    • Food Fotografie & Produktfotografie
    • Kochvideos
    • Food Styling
    • Rezeptentwicklung
    • Kooperation
    • Showkochen
    • Kochkurse
  • Rezepte
  • Stories
  • Kontakt

Story

Rioja Weine Von Ramón Bilbao – eine spanische Weinreise

 

Produzenten | Lokale & Bars

Rioja Weine Von Ramón Bilbao – eine spanische Weinreise

Dieser Artikel beinhaltet Werbung.

Im Wonnemonat Mai war ich in die Region Rioja eingeladen, um Rioja Wein zu erleben und weiter zu erkunden. La Rioja ist die bekannteste Weinbauregion Spaniens und im Grunde hat jeder, der dort lebt, irgendwie mit Weinbau zu tun. Die Region selbst ist unterteilt in La Rioja Alta in höher gelegene Gebiete und La Rioja Baja etwas tiefer gelegen. Bei meinem Besuch ging es allerdings mehr um die Rioja Alta und primär um die Bodega Ramón Bilbao und ihre Weine.

Schon auf der Fahrt vom Flughafen in die Region fiel mir das viele Grün in der Landschaft auf. Wenn ich mir Spanien vorstelle, musste ich nicht unbedingt an saftige Grasfelder und Bäume denken, die ihr Maximum an Blättern tragen. Später am Abend erfuhr ich von einer guten Regenperiode, die all dies möglich machte, aber das sollte mir zu einem späteren Zeitpunkt dieser kurzen Reise wieder in den Sinn kommen.

das rioja alta gebiet in spanien
das rioja alta gebiet in spanien
das rioja alta gebiet in spanien

Dinner in Rioja Alta

Was könnte nach einer stundenlangen Reise besser sein, als am Abend an einem friedlichen und ruhigen Ort anzukommen. Das Abendessen, natürlich mit einer Rioja Weinbegleitung, fand in der Venta Moncalvillo statt, einem bekannten Gourmet Restaurant und einem der anerkanntesten Lokale der Region. Wir wurden von den Brüdern Echapresto begrüßt, die das Restaurant besitzen und leiten. Einer ist für die Töpfe und Pfannen zuständig, der andere ist der so genannte "Rioja-Papst" und ein wandelndes Rioja Weinlexikon.

das restaurant venta moncalvillo in rioja alta
das restaurant venta moncalvillo in rioja alta
das restaurant venta moncalvillo in rioja alta

Nachdem wir hereingebeten wurden und einen Blick auf die sehr gute Weinauswahl, darunter auch einige Deutsche, warfen, genossen wir unseren Empfang im Garten. Der Küchenchef hat dort viele Kräuter und Gemüse angebaut, die auch für die saisonale Küche eingesetzt werden. Die Sonne stand sehr tief, kaum ein Auto fuhr vorbei, also überhaupt kein Lärm und ich nippte an einem Glas gut temperierten Lalomba 2017, dem ersten Rioja Wein. Chefkoch Echapresto begann langsam, einige denkwürdige Kleinigkeiten zu servieren, und ich fiel sanft in eine Art Urlaubsmodus.

der gemüse garten des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
der gemüse garten des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
der gemüse garten des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
der gemüse garten des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
der gemüse garten des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
der gemüse garten des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
der gemüse garten des restaurant venta moncalvillo in rioja alta

Unter diesen kleinen Gerichten waren Dinge wie eine knusprige und cremige Blumenkohlröhre, dekonstruierte Erbsen oder das Beste aus meiner Sicht, ein Zwiebeleis auf Toast. Alles war geschmacklich und texturell gut ausbalanciert und wurde immer mit einer gewissen Gelassenheit serviert. Der Lalomba aus Garnacha und Viura war sehr frisch und fruchtig, da er in ziemlichen Höhen gewachsen ist. Der pfirsichfarbene Wein mit Aprikosen und Litschi Noten machen diesen Wein zu einem definitiven Favoriten für mein nächstes Sommerfest. Wenn ich zurückblicke, kann ich mich immer noch an jedes servierte Gericht erinnern, während ich den kleinen versteckten Hinterhof und seine Umgebung genoss.

apperitifhäppchen des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
apperitifhäppchen des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
apperitifhäppchen des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
apperitifhäppchen des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
apperitifhäppchen des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
apperitifhäppchen des restaurant venta moncalvillo in rioja alta
apperitifhäppchen des restaurant venta moncalvillo in rioja alta

Bevor wir im Restaurant Platz nahmen, wurden die Gläser ausgetauscht und mit ein weiterer Rioja Wein eingeschenkt. Diesmal war es ein Edición Limitada Verdejo Lías 2016. Die handverlesenen Trauben für diesen Rioja Wein bestehen zu 100% aus Verdejo. Geschmack und Nase waren in diesem Fall etwas komplexer im Vergleich zum ersten Wein. Eine cremige Textur mit Noten von Steinobst, Gewürzen und weißer Schokolade machten ihn zu einer guten Vorbereitung für einige stärkere Gerichte des Küchenchefs.

wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta

Restaurant Venta Moncalvillo

Das Restaurant war eher klein, aber auf eine gute Art und Weise. Es hatte sehr wenige Tische mit Blick in den schönen Garten. Die Tische waren sehr reduziert mit wenig Dekoration, um die Gäste nicht von dem Erlebnis des Essens und des Weins abzulenken. Es gab einen separaten Raum mit einem großen Tisch für 12 Personen, in dem wir Platz nahmen. Der Service war unaufdringlich, aber sehr professionell. Wie ich später hörte, finden auch viele Essensreisende aus Übersee dieses Lokal und um ehrlich zu sein, kann ich dem nur zustimmen, wenn man ein kulinarisches Erlebnis in Rioja haben möchte. Das Abendessen selbst bestand aus 6 wunderbaren Gängen und wurde mit einem entsprechenden Wein von Ramón Bilbao serviert. Lasst mich hier ein wenig ins Detail gehen, um euch einen Eindruck davon zu geben, was an diesem Abend auf den Tellern, in den Gläsern und in meinem Gaumen geschah.

restaurant venta moncalvillo in rioja alta
restaurant venta moncalvillo in rioja alta
restaurant venta moncalvillo in rioja alta

1. Gang

Der erste Gang bestand Calamari, jungen Erbsen & Krustentierbrühe und wurde mit dem Verdejo gepaart. Ein stark aromatisches Gericht mit einer leichten Anmutung. Perfekt zum Einsteigen und doch einfach genug, um nicht zu irritieren.

wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta

2. Gang

Der zweite Gang waren schwarze Beluga Linsen, gekocht mit einem schönen Biss, gepaart mit rauchigen Noten von Aal, was ich wirklich gerne mag und um die Sache abzurunden, kamen einige Essiggurken mit auf diesen Teller. Geschmacklich einer meiner Favoriten, denn ich war schon immer für wirklich herzhafte Rezepte mit einem ausgewogenen Geschmack und sauren Noten zu haben. Klar, jetzt musste es ein roter Wein sein und wir bekamen den Viñedos de Altura 2015 serviert. Rubinrot mit einem Duft nach roten Kirschen und Kräuternoten mit etwas Balsamico-Essig. Dieser Wein passte einfach zu den servierten Speisen und überließ dem Gericht selbst dennoch die Bühne.

wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta

3. Gang

Zum dritten Gang wurden die Gläser mit meinem Lieblingswein des Abends gefüllt, doch es gab noch etwas ganz Besonderes, das von Herrn Rodolfo Bastida, dem Winzer von Ramón Bilbao mitgebracht wurde. Aber das Wichtigste zuerst: Der Mirto 2004 war eine Wucht für meinen Gaumen. Dieser unfiltrierte Wein ist eine Kunst für sich, da er nur aus ausgewählten Trauben hergestellt wird. Er reift für 19 Monate in französischer Eiche, aber trotzdem ist der Geschmack nicht auf Barrique reduziert. Die ölige Textur sorgt dafür, dass er lange am Gaumen bleibt und Aromen von Pfeffer, Kaffee oder dunkler Schokolade kombiniert mit fruchtigen Kirschnoten machen diesen Wein extrem vielseitig. Die entsprechende Speise des Küchenchefs hierfür war ein TRIsotto mit Leber und Huhn. Zusammen haben diese beiden den Ball des Geschmacks hin und her gespielt.

wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta

4. & 5. Gang

Der vierte Gang war ein Cracker mit Zwiebel Carpaccio und Gemüse. Ein solides Gericht, aber für meinen Geschmack nicht so erinnerungswürdig wie die anderen. Der fünfte Gang steigerte sich jedoch wieder mit einer Taube x3 und dieser Gang wurde mit einem kleinen Schatz, der extra für diesen Abend geöffnet wurde. Ein 1982 Ramón Bilbao Viña Turzabella Haro. Ich muss zugeben, dass ich so etwas wie diesen Wein nicht allzu oft zu trinken bekomme. Nach all den Jahren schienen Duft und Geschmack in eine ziemlich klare Richtung gereift zu sein, wie jemand, der genau weiß, was er will. Eiche, Frucht und Gewürze waren ein großartiges Spiel am Gaumen.

wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta

6. Gang

Der sechste Gang war Schokolade, aber ich muss sagen, dass ich immer noch zu sehr auf den Wein in meinem Glas fokussiert war. Ein guter Abschluss, der aber nicht mit der Qualität des Weins mithalten konnte. Nur zur Erinnerung, der letzte an diesem Abend servierte Wein war ein Gran Reserva 1995. Sehr reife Tannine, etwas Kirsche, Gewürze und natürlich Barrique in Farbe und Geschmack. Ein toller Wein für die kalte Jahreszeit, wenn man auf solche kräftigen Weine steht. Mein Resümee? Was für ein Start und was für ein Unterschied zu meinen bisherigen Erfahrungen mit diesen Rioja Weinen. Applaus für die Brüder Echapresto, wahre Meister ihres Fachs.

wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta
wein dinner im restaurant venta moncalvillo in rioja alta

Rioja Alta von oben

Man kann sich vorstellen, wie man sich nach einem guten Abendessen mit viel Wein am nächsten Morgen fühlt. Das alles konnte mich nicht im Bett halten, denn der Start an diesen Tag war eine persönliche Premiere. Geplant war eine Ballonfahrt über die Weinberge von Ramón Bilbao. Ich habe bereits erwähnt, dass alles supergrün war, aber wenn man dies mit dem frühen Morgenlicht, das über die Berge kam, zusammenbringt, war die Magie gesetzt. Beim Versuch, meine Höhenangst zu kompensieren, kletterte ich in den Korb und wir stiegen sanft in die Luft. Ich denke, die Bilder darunter sprechen für sich selbst. Probiert es auch einmal aus, wenn ihr die Gelegenheit dazu habt.

die bodega ramon bilbao in der rioja alta region von oben
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region von oben
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region von oben
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region von oben
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region von oben
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region von oben

Bodega Ramón Bilbao

Nachdem wir sicher auf einem Feld gelandet waren, wurden wir abgeholt, um zum Hauptsitz von Ramón Bilbao zu fahren. Ein sehr beeindruckendes Anwesen, das einen Einblick in die Philosophie des Winzers gibt, das Terroir zu verstehen und zu lernen, wie damit gearbeitet wird. Wir nahmen einen kleinen Happen zu uns und wurden zum Ursprung der Weine, den Weinbergen, geführt. Der Fokus dieser Rioja Weine lag eindeutig auf einem eher fruchtigen Charakter, der die Eiche ausbalanciert, anstatt sie zu überlagern. Herr Bastida vergrößerte die Vielfalt der Weinberge über die Jahre und begann, mit Weinen aus höheren Regionen zu arbeiten, indem er zum Beispiel Trauben wie Garnacha verwendete. Natürlich muss man mutig sein, um solche Veränderungen vorzunehmen, aber im Endeffekt sind die Weine durch diese Bemühungen zu dem geworden, was sie heute sind. Rioja hat für die meisten Leute, die ich kenne, eine Art verstaubten Ruf, doch die Dinge haben sich geändert und dort zu sein, all das zu sehen und vor allem den Unterschied zu schmecken, veranlasste mich, nach meiner Rückkehr nach Berlin ein paar Flaschen zu bestellen.

die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region

Ein unbekannter Wein

Nachdem wir einige Zeit in den Weinbergen verbracht, geredet und erkundet hatten, waren alle hungrig und so kehrten wir in die Bodega zurück. Klar, dass wir uns für ein rustikales und leckeres Mittagessen hinsetzten. Zu jedem Gang gab es einen Wein und so wurde uns ein Albarino 2014 serviert, der eine der ältesten Rebsorten Spaniens ist. Die originalen blauen Flaschen passen nicht auf den deutschen Markt, musste ich erfahren, da die Leute mit dieser Farbe Mineralwasser assoziieren. Schade für uns. Jedenfalls ein perfekter Mittags- oder Terrassenwein, leicht trinkbar, reichhaltige Nase, aber sehr fruchtig und mit viel Säure. Darunter auch der Reserva 2012 und der besondere Cruz de Alba. Der letztgenannte wird nur in kleinen Mengen hergestellt und jede Flasche ist nummeriert. Er wird aus den besten Tinto Fino Trauben hergestellt, die mit agrohomöopathischen Behandlungen nach dem biodynamischen Kalender angebaut und sorgfältig von Hand geerntet werden. Ein sehr beeindruckender Wein für meinen Geschmack.

die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region
die bodega ramon bilbao in der rioja alta region

Weinkeller Geschichten

Unterschiedliche Weine erfordern unterschiedliche Methoden und deshalb gibt es 3 Arten, wie der Rioja Wein hergestellt werden kann. Es gibt den Betontank, einen Stahltank und das klassische Barrique. Diese drei haben unter anderem durch die Temperatur und die Gärzeit schon einen starken Einfluss auf den Wein, bevor er überhaupt in die Fässer kommt. Heute bevorzugt man das etwas kältere Verfahren, um den angestrebten modernen Geschmack zu erreichen. Über eines müssen wir uns im Klaren sein, es ist nie nur das eine oder das andere. Entscheidend ist, dass die Traube selbst, vom Anbau, über die Wahl des Terroirs, das Fachwissen der Winzer und natürlich eine persönliche Entscheidung den Wein zu dem machen, was er ist. Ihr mögt mir verzeihen, dass ich es hier nicht zu weit treibe, denn ich habe zwar einen sensiblen Gaumen, aber nicht die Expertise dazu. Was war also mein persönliches Ergebnis dieser Reise? Ich habe viel über Rioja Wein gelernt und bin sehr fasziniert von den Entscheidungsträgern der Weingüter. Ich weiß, dass man nicht alles wissen kann und muss, dennoch lerne ich gerne neue Dinge. Die Weine, die ich verkostet habe, die Philosophie, die mir entgegengebracht wurde, waren sehr einprägsam und bewusstseinsverändernd. Unternehmen wie Ramón Bilbao sind auf einem sehr guten Weg, auch wenn diese Veränderungen über Jahrzehnte hinweg stattgefunden haben und noch andauern. Wir können jederzeit die Samen für die Zukunft sähen, wenn wir nur mutig genug sind. Einige der Weine werde ich sicher sehr bald mit Familie und Freunden genießen und mich an die Tage voll mit gutem Essen und Wein erinnern. Danke an alle, die diese Reise durch ihren Einsatz lehrreich und besonders gemacht haben.

SANTÉ!

der weinkeller der bodega ramon bilbao in der rioja alta region
der weinkeller der bodega ramon bilbao in der rioja alta region
der weinkeller der bodega ramon bilbao in der rioja alta region
der weinkeller der bodega ramon bilbao in der rioja alta region
der weinkeller der bodega ramon bilbao in der rioja alta region
der weinkeller der bodega ramon bilbao in der rioja alta region
der weinkeller der bodega ramon bilbao in der rioja alta region

Sharing is Caring

Weitere Stories

ProduzentenLokale & Bars
Polen schmeckt gut – eine kulinarische Reise in den Osten

Produzenten | Lokale & Bars

Polen schmeckt gut – eine kulinarische Reise in den Osten

Newsletter

Du kannst nicht genug kriegen?

Sei mit unseren Geheimzutaten immer auf dem neuesten Stand!

Eatery Berlin

Ben Donath
T: +49 176 63 05 47 81
E: @eat

Anfrage stellen
Language
EnglishDeutsch