• Eatery Berlin Eatery Berlin

  • About
  • Leistungen
    • Food Fotografie & Produktfotografie
    • Kochvideos
    • Food Styling
    • Rezeptentwicklung
    • Kooperation
    • Showkochen
    • Kochkurse
  • Rezepte
  • Stories
  • Kontakt

Story

Seehotel Neuklostersee – Chefs Table Kindheitserinnerungen

 

Lokale & Bars

Seehotel Neuklostersee – Chefs Table Kindheitserinnerungen

Dieser Artikel beinhaltet Werbung.

Das Seehotel am Neuklostersee ist ein kleiner Rückzugsort für Städtereisende, Wellness Urlauber, oder Ostsee- und Architekturliebhaber. Eine Adresse im Norden in der Nähe von Wismar und Rostock mit Erholungsgarantie. Ein Ort, an dem sich Tradition und Erbe mit zeitgemäßem Design verbinden. Das Grundstück, das ehemalige „LPG Morgenröte“ Ferienheim, ist mit seinen verschiedenen Gebäuden eine kleine Welt für sich, deren Zauber euch schon bei der Ankunft in ihren Bann zieht.

Architekten & Gastgeber

„Es gibt immer etwas zu entdecken“, sagt Johanne Nalbach, die das Hotel gemeinsam mit ihrem Mann Gernot Nalbach vor 25 Jahren eröffnet hat. Das gilt sowohl für die beiden historischen Bauernhäuser, bei denen die Architektur durch die Nutzung der Räume vorgegeben ist, als auch für die Neubauten. Mit stilistischer Klarheit und Bezug zur Natur, durch die verwendeten Materialien, entstand 2004 die Badescheune mit Hallenbad, Saunen, Dampfbad und darüber liegenden Suiten. 2010 folgte das „Wohlfühlhaus“ für Wellness Anwendungen. Am See befindet sich das alte Bootshaus mit Kanus und SUP Boards. Hier finden auch kleine Hochzeiten und Tagungen statt. Die reetgedeckte Fachwerkscheune aus dem 19. Jahrhundert ist das älteste Gebäude des Birkenhofs und wird gerne für Lesungen, Theater oder Konzerte der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern genutzt aber auch Yoga Retreats und kleine Feiern finden hier ihren Platz.

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Das Chefs Table Menü

Alexander Stoye war unser kulinarischer Gastgeber und hat sich für die 25-Jahr Feier des Hotels den Chefs Table ausgedacht. Eine Idee, die das ganze Jahr über für die Zukunft beibehalten wird. Die Idee zum Thema „Kindheitserinnerungen“ war eine Zeitreise in eine Zeit, in der wir alle noch frei von Druck, Geld oder Stress waren. Die Atmosphäre des Restaurants „Allesisstgut“ mit Blick auf den Neuklostersee hilft aber sicherlich aus der hektischen Realität auszusteigen und zu entschleunigen. Der gebürtige Leipziger, der sich mittlerweile in Mecklenburg-Vorpommern niedergelassen hat, liebt die Freiheit, die er in der Küche bei der Kreation neuer Gerichte hat. Er mag es, seinen Gästen die Schönheit der lokalen Zutaten von nahegelegenen Bauern oder Fischern zu zeigen. Seine Herausforderung ist es, die manchmal wenig vorhandenen oder einfachen Produkte durch handwerkliches Können zum Leuchten zu bringen. In meinen Augen etwas, das er sehr gut hinbekommt

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Hausgemachtes Brot

Für mich beginnt jede gute Mahlzeit mit einem guten, lauwarmen Brot. Alexander hat sich für ein Gewürzbrot mit Trockenfrüchten entschieden und in Anbetracht der Jahreszeit hat ein sehr passendes Brot. Die Präsentation war rustikal und man hatte richtig Lust, einen Bissen davon zu bekommen.

Würzfleisch

Dies ist ein sehr ostdeutsch beeinflusstes Gericht. Eigentlich in einer Blätterteigschale oder mit Käse überbacken in einer Tasse serviert, war das Würzfleisch etwas, was jedes Kind meiner Generation liebte. Um ehrlich zu sein, wenn ich in der Sächsischen Schweiz unterwegs bin und in einem der kleinen Hütten eine Pause mache, fällt meine Wahl oft auf dieses Gericht. Alexander hat natürlich alle Zutaten anders zusammengestellt. Es gab geschmortes Rindfleisch, die Pilze waren gebraten, der Käse war ein Knaller und die Worcestersoße kam in einer kleinen Pipette. Ich fühlte mich bei dieser Vorspeise wirklich in meine Kindheit zurückversetzt.

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Senf Ei

Dieser Kantinenklassiker wurde fein und schmackhaft präsentiert, obwohl ich auch nichts gegen das rustikale Original habe. Ein Onsen Eigelb wurde mit einem feinem Senfschaum getoppt und alles in einer Eierschale serviert. Köstlich...gib mir mehr, dachte ich.

Gefüllte Paprika

Als wir uns noch aufwärmten, um in Stimmung zu kommen, wurde uns eine kleine gefüllte Paprika serviert, die mit einer Kalbsfrikadelle gefüllt war. Begleitet von etwas Paprika Ragout war auch der dritte Gang eine feine kleine Reminiszenz.

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Dosenfisch

Mal ehrlich, wer von euch hat nicht ab und zu Lust auf Dosenfisch in Tomatensoße? Ich schon, und aus diesem Grund fühlte sich Alexanders vierter Gang für mich so herzerwärmend an. Sicher, er servierte „Dosenfisch“ in der Konserve, aber auf den Punkt gegart. Die gebratene Königsmakrele wurde mit Tomatensauce, Vanille Tomate und etwas Tomaten Concassée genossen. Wenn der Wein nicht so gut gewesen wäre, wäre ich auch glatt in die Versuchung gekommen, nach einem Bier zu fragen. Ganz wie auf dem Campingplatz eben. Das ist einfach ein Synonym für einen faulen Single-Abend. Gut gemacht.

Hühnersuppe

Ein Winter ohne Hühnersuppe ist einfach nicht dasselbe, und sie ist seit jeher ein Teil meines kulinarischen Lebens. Frisches lokales Gemüse, eine zarte Hühnerkeule und eine kräftige Brühe, nicht mehr und nicht weniger. Diese Erinnerung war ein Heilmittel für viele Erkältungen und Bauchweh, aber auch ein wärmendes Elixier zum Genießen.

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Fischstäbchen, Erbsen & Püree

Diese Kindheitserinnerung gebe ich tatsächlich auch an meine Jungs weiter. Es muss wohl einen genetischen Grund geben, dass so viele Kinder es lieben. Alexander bereitete Kabeljau Fischstäbchen und Püree aus Erbsen und Kartoffeln zu. Alle waren sich einig, dass dies ein Muss für den Chefs Table war, so knusprig und saftig diese Fischstäbchen waren.

Roulade & Rotkohl

Die Roulade erinnert mich immer an meine Großmutter. Ein echter Klassiker, den sie oft für uns kochte, wenn wir zu Gast waren. Alexander hat am Originalrezept nicht viel verändert, aber andere Kochtechniken verwendet. Die Rinderroulade wurde wie damals mit Speck, Gurken, Zwiebeln und Senf gefüllt. Anschließend kochte er sie bei niedriger Temperatur einige Stunden lang, bis sie zart war. Als Beilagen gab es Knödel und Rotkohl sowie etwas Krautpulver. Wir bekamen einen schönen Rotwein eingeschenkt und ich war, einmal mehr an diesem Abend, glücklich. Einen Gang muss ich noch erwähnen, welchen ihr hier leider nicht sehnen könnt. Die zweite Hauptspeise war eine Gans mit Brioche und einer hervorragenden Jus. Nach diesem Gang kamen Weihnachtsgefühle auf, das kann ich sagen.

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Lebkuchen & Buchweizen

Jedes gute Essen hat auch mal ein Ende und so machten wir uns auf den Weg zu den süßen Erinnerungen, um das Menü zu beenden. Das erste Dessert war Lebkuchen mit Sauerrahmbutter & Honig. Ein herrlich saftiger Kuchen mit viel Cremigkeit der Butter und dem Biss von karamellisiertem Buchweizen. Ein fantastischer, aber nicht zu süßer Gang, perfekt passend zur Jahreszeit.

Gescheiterter Pflaumenkuchen

Der letzte Teller war sicher nicht misslungen, sondern präsentierte sich in seinen einzelnen Texturen. Ein Haselnussbiskuit mit gerösteten Pflaumen, Streuseln und Mohnsahne. Ein Gericht, das es durchaus verdient hatte, der letzte Gang zu sein. Das Lustige ist, dass Pflaumenkuchen normalerweise am Ende des Sommers mit der Pflaumensaison gebacken wird und so war es irgendwie wärmend, an einen milden Nachmittag draußen zu denken, während die Temperaturen in der Nacht nahe dem Nullpunkt lagen.

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Resümee

Als ich vor ein paar Monaten die Einladung zum Chefkoch-Tisch erhielt, habe ich nicht gezögert, meine Teilnahme zu bestätigen und hatte das Glück, dabei zu sein. Alexander und natürlich sein großartiges Team haben es geschafft, uns über die guten alten Zeiten reden und wertvolle Erinnerungen wieder aufleben zu lassen. Wir haben sehr gut gegessen und getrunken, sind von einigen Gerichten überrascht und von anderen wieder überzeugt worden. Alexander Stoye kocht eine ehrliche Küche und doch mit dem gewissen Etwas. Bei ihm steht die Wertschätzung der verwendeten Zutaten klar im Vordergrund. Wenn ihr also einmal auf der Suche nach gutem Essen für faires Geld sind, schaut einfach mal vorbei und bleibt eine Nacht, ihr werdet es nicht bereuen. Danke an das ganze Team vom Service bis zur Küche für diesen kulinarischen Genuss am Chefs Table im Seehotel Neuklostesee.

Der Klang der Stille

Nach einer kurzen Nacht stand ich früh vor Sonnenuntergang auf, um die Stille einzufangen. Als ich am Tag zuvor ankam, war der nicht vorhandene Lärm etwas, das mir direkt in den Sinn kam. Als ich auf die Umgebung hörte, war da einfach nichts, pure Ruhe für meinen Geist. Dieser Ort mit seinen verschiedenen Gebäuden, die Tradition und Architektur mit der Landschaft verbinden, hat für mich eine seltene Schönheit. Ich kann der Entscheidung der Familie Nalbach nur zustimmen, hier einen solchen Ort zu schaffen. Also schnappte ich mir meine Kamera und schaute mich bei langsam heller werdendem Himmel um.

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Mein perfekter Tag

Beginnt den Tag mit einem morgendlichen Lauf, geht schwimmen im Neuklostersee (oder im Winter in den Pool) und stärkt euch anschließend mit einem guten Frühstück. Besucht das „Wohlfühlhaus“ und gönnt euch ein bisschen Wellness mit einer schönen kosmetischen Behandlung. Schnappt euch eine Tasse Tee und ein gutes Buch und entspannt am Kamin. Geht in die „Badescheune“ und schwitzt ein wenig in der Sauna und macht vielleicht ein kleines Nickerchen. Genießt die selbstgebackenen Kuchen und geht spazieren, um etwas frische Luft zu atmen und nicht ständig digital vernetzt zu sein. Ruht euch etwas aus und macht euch langsam auf den Weg zu Alexander ins „Allesisstgut“ Restaurant zum Abendessen. Sicherlich findet der Chefs Table nicht jeden Abend statt, aber seid sicher, dass ihr auch sonst das ganze Jahr über gut aufgehoben seid und umsorgt werdet. Dann schnappt euch eine gute Flasche Wein und lasst den Abend langsam ausklingen.

Klingt das für euch nach Entspannung? Nun, für mich schon und es gibt sicher noch zahlreiche andere Möglichkeiten, euren perfekten Wellness Tag im schönen Seehotel Neuklostersee zu verbringen.

zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee
zu gast am chefs table im seehotel neuklostersee

Sharing is Caring

Weitere Stories

Lokale & Bars
Gasthof zum Löwen Braunsbach – Tradition & Zukunft

Produzenten | Lokale & Bars

Gasthof zum Löwen Braunsbach – Tradition & Zukunft

Newsletter

Du kannst nicht genug kriegen?

Sei mit unseren Geheimzutaten immer auf dem neuesten Stand!

Eatery Berlin

Ben Donath
T: +49 176 63 05 47 81
E: @eat

Anfrage stellen
Language
EnglishDeutsch